Suche

Inhalt

Literarische Vormittage

... alle Kinder schreiben ihre Geschichten ...

Ein schöner Abschluss! Zum Ausklang der Literarischen Tage 2017 fanden zum bundesweiten Vorlesetag vielfältige Lesungen statt. Vielen Dank an unsere 21 Vorleserinnenund Vorleser:An die Bundestagsabgeordnete Eva Högl, an Claudia Lukat vom ev. Johannesstift, an Sabrina Veser von der Servicestelle Jugendbeteiligung und an unsere 18 Jahrgangssieger!



Der Höhepunkt der Literarischen Tage ist immer die große Abschlusslesung. Vor Schülern, Eltern, Lehrkräften und Gästen lesen die drei Schriftsteller aus ihren Werken. Ausgewählte Schülerinnen und Schüler lesen nun ebenfalls ihre selbst verfassten Geschichten vor. Besonders aufregend ist es natürlich für die neun Schülerinnen und Schüler, nun auch vor Erwachsenen ihre Texte vorlesen. Zum Glück sitzt der jeweilige Schriftsteller als Pate neben den jungen Vorlesern:-) an dieser Stelle noch einmal herzlichen Dank an die beteilgten Autoren!
Das hat sich gelohnt! In den letzten Tagen haben alle 220 Schülerinnen und Schüler des 4., 5.und 6. Jahrgangs gemeinsam mit den drei Schriftstellern Ulla Mothes, Andreas Hartmann und Stephan Hähnel Ideen entwickelt, Geschichten geschrieben und überarbeitet. Die Themen waren wie immer Freundschaft (4.Jg), Abenteuer (5.Jg) und Krimis (6.Jg). Alle konnten ihre Texte in der Klasse vorlesen. Aus jeder Klasse wurden dann 2 Geschichten für die Abschlusslesungen im Mehrzweckraum ausgewählt. Auf dem Foto sind die 18 Vorleser mit Ihren Autoren zu sehen.

Gelungener Auftakt!

Unsere Schülerinnen und Schüler freuen sich auf die 4. Literarischen Tage der Gottfried Röhl Grundschule. Zur Einstimmung las die Schauspielerin Sylvia Kemper zwei Schülergeschichten vor, die in den Winterferien im Krimiworkshop mit dem Schriftsteller Stephan Hähnel geschrieben wurden.
PS Frau Kemper bietet als Profilierungsveranstaltung im JÜL Bereich auch das Lesewelttheater an.

4. Literarische Woche in Arbeit! Heute trafen sich die drei Schriftsteller Ulla Mothes, Andreas Hartmann und Stephan Hähnel mit dem Vorbereitungsteam! Am 10.November beginnt die 4. Literarische Woche der Gottfried Röhl Grundschule  dann mit der Auftaktveranstaltung.

Eine Woche lang geschrieben - die neuen Krimis sind erschienen!
Im Ferienworkshop der Schreibenthusiasten haben unsere Schüler auch dieses Jahr wieder kreativ und fleißig mit dem bekannten Schriftsteller Stephan Hähnel Krimis geschrieben. Wer gleich lesen möchte: Dem Täter auf der Spur als pdf.
Die Geschichten unserer Nachwuchsschriftsteller gibt es auch für für Kindle als mobi
oder für E-Books als epub zum downloaden.

Für den Workshop für Vielschreiber 2017 mit Herrn Hähnel in den Winterferien läuft die Vorbereitung. Die Deutschlehrkräfte suchen derzeit die 10 Teilnehmer aus.


.... und wählen für unsere Jahrgangs- und Abschlusslesung gemeinsam die besten Geschichten aus ...

Eindrücke, Meinungen und Bilder der Literarischen Woche 2016:-)


Abschlusslesung der "Literarischen Woche 2015"

Am Donnerstag, den 26.11. fand nachmittags im gut gefüllten Mehrzweckraum mit Eltern, Lehrkräften, Schülern, Unterstützern und den Schriftstellern die Abschlusslesung der "Literarischen Woche 2015" statt.
Die gelungensten Texte aus den 4. bis 6. Jahrgängen wurden in einer gemeinsamen Lesung unserer Schülerautoren und den beteiligten Schriftstellerinnen und Schriftsteller vorgetragen.

NEU! Als Anschlusswoche für unsere „Schreibenthusiasten“ findet im Frühjahr 2016 in den Winterferien ein Krimiworkshop mit Stephan Hänel statt.  


2014: Die erste „Literarische Woche“ erfolgreich durchgeführt!

Alle 4., 5. Und 6. Klassen haben in der Zeit vom 21. bis 27. November 2014 einen besonderen Lernschwerpunkt geboten bekommen: Sie konnten mit Schriftstellern wie ein Schriftsteller arbeiten und schreiben. Anschließend wurden die Geschichten in den Klassen, vor Jahrgangsversammlungen und im Ganztag in Lesungen vorgestellt. Ausgesuchte Geschichten wurden dann in einer gemeinsamen Lesung mit unseren drei Autoren Usch Luhn, Birgit Kolb und Stephan Hähnel, geladenen Gästen, Schülern und Eltern präsentiert.

In einem Jahr findet die nächste „Literarische Woche“ statt. Eltern, Lehrkräfte und Schülerinnen und Schüler freuen sich schon darauf!

          

         

Zum Seitenanfang springen