Suche

Inhalt

Lehr- und Lernwerkstatt

Unsere Werkstatt ...

... Werkstatt für Unterrichtsplanung: ab Februar bieten wir für alle „Neuzugänge“, z.B. unseren QuereinsteigerInnen, jetzigen und künftigen ReferendarInnen, umgesetzten Lehrkräften aus anderen Schulformen und StudienrätInnen die Möglichkeit, mit externer Unterstützung Unterricht zu planen und vorzubereiten. Dringende Fragestellungen können (vor)geklärt und ggfs. in schulinternen Fortbildungs- und Coaching- Runden zu bearbeiten.

In der Werkstatt für Unterrichtsplanung finden auch für unsere erfahrenen Lehrkräfte - nach Abfrage in den Jahrgangsteams und Fachbereichen - entsprechende schulinterne Fortbildungen und Werkstätten statt. 

inklusive Pädagogik ...

... und neue Rahmenlehrpläne

Coaching im pädagogischen Café.
Ab 2017/18 gelten in Berlin neue Rahmenlehrpläne. Damit den Pädagoginnen und Pädagogen der Gottfried Röhl Grundschule ein inklusiver Unterricht mit guter individueller Förderung noch besser gelingt, bieten wir im Rahmen eines pädagogischen Cafés Coaching und Expertengespräche mit unseren internen, aber auch mit externen Fachleuten an.


Fortbildung und Coaching ...

... den Nachwuchs gut vorbereiten

An den Berliner Grundschulen steht altersbedingt ein großer Personalwechsel an. Damit der Wechsel gut gelingt und junge Lehrkräfte die notwendige Unterstützung in der Berufseingangsphase erhalten, halten wir an unserer Schule Raum, Zeit und entsprechende Angebote vor.


JÜL-Qualifizierung

Das jahrgangsübergreifende ...

... Lernen ist ein Bereich, in dem immer wieder Fragen aufgeworfen werden und Unsicherheiten vorhanden sind. Vieles ist in unseren drei Teams bereits gut gelöst. Trotzdem ist es unser Bestreben, die Qualität des Unterrichts weiter zu optimieren. Dazu haben unsere drei JÜL-Teams mit den Fachlehrkräften und Klassenleitungen der 10 JÜL-Klassen in Zusammenarbeit mit der regionalen Fortbildung regelmäßige Arbeitssitzungen mit unterschiedlichen Themenschwerpunkten.

Studientage

31.8.2017 Studientag:
Voll vernetzt! Weiterarbeit am SchiC!


22.6.2017 Studientag:
Vorbereitung von Unterrichtsgängen in Nawi und Sachunterricht am Beispiel LGA


1.9.2016  Gut vorbereitet und abgestimmt ins neue Schuljahr
Moderation Frau Haufe-Höfling
8:00     Auftakt

8:15     Bestandsaufnahme zum schulübergreifenden Projektlernen an der GRS
10:00   Unsere Halbjahrespläne für das Schuljahr 2016/17
                        Erarbeitung in zwei Jahrgangsgruppen
11:45   Gemeinsames Mittagessen
12:15   Fortsetzung –Unsere Halbjahrespläne für das Schuljahr 2016/17
13:45   Ergebnispräsentation
14:15   Aktuelles aus dem SchulBUZ
14:45   Zusammenfassung und Abschluss
15:00   Veranstaltungsende und Aufräumen


7.6.2016   Studientag zum Neuen Rahmenlehrplan - "SchiC"
Moderation Frau Haupt

8.00   Ankommen
8.30   Teil A Vorstellung des neuen Rahmenlehrplans
9.00   Teil B Brainstorming und Bestandsaufnahme zu den fächerübergreifenden Themen in Teil B
9.30   Teil C Niveaustufenübung / Leistungsbewertung
10.00   Pause
10.30    Gruppe 1 - Frau Diehm / Mathematik
10.30    Gruppe 2 - Frau Schulin / Frau Haupt /Sprachbildung
12.15 Mittagspause
13.15   Gruppe 1 Herr Wichniarz Sachunterricht
13.15   Gruppe 2 Frau Kühne / Deutsch
15.00 Berichte aus den Arbeitsgruppen / Feedback und Ausblick


7.10.2015 "Kennenlernen und Zusammenwachsen – Ganztägig lernen an unserer Schule"
Moderation Herr Berner und Herr Vogt

8.00   Gemütliches Ankommen
8.30   Ziele und Tagesablauf
8.40   Rahmenbedingungen von Ganztag und Schule -  grundsätzlichen Überlegungen
9.10   „Interviews zur Bestandsaufnahme“
10.05   Kaffeepause
10.20   Schritte auf dem Weg der Veränderung?
12.10   Mittagessen
13.10   ganztägig lernen von den erweiterten Jahrgangsteams ausgehend gedacht
14.50   Welchen Auftrag hat die „AG Ganztägiges Lernen“
15.05 Feedback
15.15 Ende


9.6.2015 „Abgestimmt handeln – Stärke entwickeln“
Moderation Frau Haufe-Höfling
8:00 Uhr Ankommen
8:30     Eröffnung durch die Schulleitung und Einstieg in den Tag
9:00     Input: Schüler mit herausforderndem Verhalten verstehen, fördern, stärken und integrieren (Frau Mücke /Herrn Kobsch (SIBUZ))
10:00   Kaffeepause
10:15   Aktueller Stand der Arbeit der AG SchulBUZ
10:45   Abgestimmt handeln, Phase I: Erarbeiten von Handlungsleitfäden zu Fallbeispiele
12:00   Mittagspause
12:30   Abgestimmt handeln, Phase II: „Aquarium“ Ergebnisse aus den Arbeitsgruppen/  erneute Gruppenarbeitsphase
14:15   Kaffeepause
14:30   Bedarfe für die Weiterentwicklung unserer Schule
14:45   Abschluss mit Rückmeldung zum Tag





Zum Seitenanfang springen