Suche

Inhalt

Schüler lernen ...

... wie im Handwerk ...

... und stellen selber Produkte her. Die benötigten Materialien kaufen die Schülerinnen und Schüler gemeinsam ein. Die fertigen Produkte werden dann von Ihnen zu verschiedenen Anlässen verkauft. 

Konzept der Schülerfirma „Die Weddinge“
Wie, sie haben noch nie etwas von den Weddingen gehört? Die Weddinge sind SchülerInnen aus dem Wedding, die ihre Schule durch Pausenverkäufe von Snacks (z.B. Popcorn) und den Verkauf von Geschenkartikeln (z.B. Kräutersalz) aktiv mitgestalten. Zu Weihnachten sind die Weddinge (ähnlich wie die namensähnlichen Wichtel)  natürlich besonders aktiv. Dieses Jahr starten die Weddinge in ihr erstes Geschäftsjahr. Durch den Pausenverkauf von Popcorn und anderen Snacks soll ein erstes Startkapital zur Entwicklung der Geschenke-Werkstatt erwirtschaftet werden.

Teilnehmende Klassen:
Aktuell 4c und Jül c


Was lernen Kinder durch eine Schülerfirma?
Ihr Kind erhält so bereits an der Grundschule die Möglichkeit, wirtschaftliche Zusammenhänge spielerisch kennenzulernen und zu unternehmerischen Denken und Handeln angeregt zu werden. In der Schülerfirma hat Ihr Kind ab sofort die Möglichkeit sich und seine Stärken zu entdecken und einzubringen. Das Lernen und die Ergebnisse der Kinder erfahren so eine ganz neue Wertschätzung über den Unterricht hinaus. Die Schülerfirma bietet interessierten SchülerInnen Raum für Engagement. mehr Infos

Das Junior Programm - Unterstützer/Anleiter der Schülerfirma
Die Schülerfirma ist ein Schulprojekt, welches im Rahmen des Junior-Programmes durchgeführt wird. Die JUNIOR Programme sind ein Angebot der Institut der deutschen Wirtschaft Köln JUNIOR gemeinnützige GmbH. Die JUNIOR Programme werden auf Bundesebene durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, das Institut der deutschen Wirtschaft Köln, Gesamtmetall, die DeloitteStiftung, AXA, Barclaycard, Citigroup und AT&T gefördert. mehr Infos













Zum Seitenanfang springen